Faltblatt

In Faltblättern können verschiedenste Informationen umfangreich vermittelt werden. Die Möglichkeiten Texte und Bilder lesefreundlich umzusetzen sind vielfältig.

Umschlag

Aufbau des Titels

Alle Elemente des Titels ordnen sich im Titelraster an.
Bei DIN lang: 1 Rastereinheit (RE) = 3,5 mm

Jeder Titel besteht aus:

1. Absenderkopf

  • Der Absenderkopf setzt sich aus Logo und Logozusatz zusammen.
  • Im Logozusatz kann in der zweiten Zeile der Ortsbezug hergestellt werden.
  • Abmessungen: 9 RE hoch, Logo und Logozusatz 2 RE hoch

2. Titelfläche

  • Die Titelfläche ist das verbindende Element von Absenderkopf und Bildfläche und überlagert beides zu gleichen Teilen.
  • Fläche steht immer links im Anschnitt und öffnet sich nach rechts.
  • Fläche ist 15 RE hoch. Nach einer Höhe von 8 RE setzt die Bildfläche an.

3. Bildfläche

  • In der Bild-/Farbfläche kann wahlweise ein Bild oder eine dunkelrote Farbfläche enthalten sein.

4. Sockelelement

  • Das Sockelelement nimmt die Gegenbewegung zur Titelfläche auf.
  • Es steht immer rechts im Anschnitt und öffnet sich nach links.
  • Abmessungen: 2 RE hoch

Logo-Positionierung

  • Im Format DIN lang wird das Logo in 70 % eingesetzt.
  • Das Logo (gemessen am Buchstaben D) ist 2 RE hoch.
  • 3 RE Abstand zum oberen Seitenrand
  • 2 RE Abstand zum rechten Seitenrand

Logozusatz

  • Die Standortkennung besteht aus „Sozialverband Deutschland“ in der ersten Zeile plus optionalen Ortsbezug in der zweiten Zeile, z. B. „Landesverband Musterland“.
  • Der zweizeilige Block ist 2 RE hoch.
  • 3 RE Abstand zum oberen Seitenrand
  • 2 RE Abstand zum linken Seitenrand

Titel

  • Der Titel kann mit einer Überschrift und einem Untertitel beschriftet werden.
  • 3 RE Abstand zum oberen Flächenrand
  • 2 RE Abstand zum linken Seitenrand

Untertitel

  • 2 RE Abstand zum oberen Flächenrand
  • 2 RE Abstand zum linken Seitenrand

 

Aufbau der Rückseite

Die Rückseite führt die Flächenelemente der Titelseite in den Höhen fort.

Jede Rückseite besteht aus:

1. Absenderkopf

  • Der Absenderkopf bleibt frei von Elementen.
  • Abmessungen: 9 RE hoch

2. Titelfläche

  • Die Fläche wird von der Vorderseite ohne Beschriftung fortgesetzt.
  • Die Fläche steht immer rechts im Anschnitt und öffnet sich nach links.

3. Farbfläche

  • Die Bildfläche der Vorderseite wird als dunkelrote Farbfläche fortgesetzt.
  • Impressumsangaben können ein- oder zweispaltig platziert werden.

4. Sockelelement

  • Das Sockelelement nimmt die Gegenbewegung zur Titelfläche auf.
  • Es steht hier links im Anschnitt und öffnet sich nach rechts.
  • Abmessungen: 2 RE hoch

Impressumsangaben

  • werden links unten positioniert
  • 2 RE Abstand zum linken Seitenrand

So nicht!

Bildmotiv
Keine übertriebenen oder lustigen Stockmotive verwenden. Unser Bildstil stellt authentische Menschen in den Vordergrund.

Bildmotiv
Keine metaphorischen Bildmotive verwenden. Unsere Motive stellen das wirkliche Leben dar.

Bildmotiv
Keine Grafiken oder Collagen verwenden. Diese konkurrieren mit unserem Erscheinungsbild.

Titelfläche
Titelfläche falsch positioniert. Fläche verbindet mittig den Absenderkopf mit der Bildfläche.

Innenseiten

Rastersystem

Um eine übergreifende, konsistente Gestaltung zu gewährleisten bietet ein System aus drei aufeinander aufbauenden Raster Orientierung beim Gestalten.

1. Satzspiegel

  • Ein sechsspaltiges Raster bietet flexible Gestaltungsmöglichkeiten.

2. Grundlinienraster

  • Der Fließtext wird am Grundlinienraster ausgerichtet. So wird die seitenübergreifende Registerhaltigkeit sichergestellt.

3. Bildraster

  • Bildgrößen und -positionen orientieren sich am Bildraster.
  • Textblöcke und Überschriften können sich ebenfalls am Bildraster orientieren, um ein offenes Layout zu erzeugen.
Previous
Next

Textelemente

Das Corporate Design bietet eine Vielzahl an strukturierenden Elementen, um Texte spannend zu gestalten und bei dem Leser Interesse zu wecken.

1. Überschriften

  • Drei Schriftgrößen stehen zur Verfügung

2. Einführungstexte

  • Sie führen in einen Artikel ein.

3. Fließtexte

4. Zwischenüberschriften

  • Sie strukturieren den Text und ermöglichen dem Leser einen Quereinstieg in den Text.

5. Aufzählungslisten

6. Hervorgehobener Text

  • Kernaussagen, Statements und Zitate können in größeren Schriftgraden herausgestellt werden.

7. Marginaltexte

  • Sie bieten Zusatzinformationen zum Haupttext in kleinerem Schriftgrad.

Überschriften

  • Überschriften sollten maximal zwei Zeilen lang sein.
  • Das größte Überschriftenformat wird für Kapitelüberschriften genutzt.
  • Das mittelgroße Überschriftenformat findet bei Artikelüberschriften Verwendung.
  • Das kleinste Überschriftenformat wird für Zwischenüberschriften genutzt.

Einführungstexte

  • Einführungstexte werden im SoVD Dunkelgrau gesetzt.
  • Sie können nach einer Überschrift verwendet werden, um in den weiteren Text einzuleiten.

Hervorgehobener Text

  • Der eingeschobene Text hebt einzelne, aussagekräftige Textpassagen oder Zitate hervor und ist sparsam einzusetzen.
  • Eingeschobene Texte werden in Rot gesetzt.
  • Der Text wird linksbündig im Raster positioniert.